Teenagerschwangerschaften in Deutschland

Teenager-Schwangerschaften in Deutschland Stellungnahme

Stellungnahme der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Teenager-Schwangerschaften sind ein sensibles, soziales und persönliches Thema. Je nach Vergleichsgrundlage kann die Anzahl der Teenager-Schwangerschaften in Deutschland bagatellisiert oder als Besorgnis erregend interpretiert werden. Bewertet man die Anzahl der Teenager-Schwangerschaften z. B. im Rahmen internationaler Vergleiche, bewegen sich die Zahlen auf eher niedrigem Niveau. Unabhängig von den statistischen Fakten und den gewählten Interpretationsmaßstäben geht die BZgA davon aus, dass jede unerwünschte Schwangerschaft Minderjähriger ein individuell ernsthaftes Problem darstellt und individuelle Unterstützung gewährleistet sein muss.

Herunterladen LogoSie können die Publikation als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Teenagerschwangerschaften in Deutschland (8 Seiten, 110 kB)
Englische Version: Teenage pregnancies in Germany (100 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: Print
Erscheinungsdatum: 10/2009
Bestellnummer: Die Broschüre ist leider vergriffen
englische Version:
Teenage pregnancies in Germany
Bestellnummer: 13050270
Bezugsbedingungen: kostenlos

Weiterführende Links