Wissenschaftliche Grundlagen
Teil - 3 Familienplanung

 

Wissenschaftliche Grundlagen - in drei Teilen Titelblatt

Forschung und Praxis der Sexualaufklärung

Dieser Band aus der Reihe "Forschung und Praxis der Familienplanung" dokumentiert sechs Beiträge aus dem zweiten Statusseminars der Abteilung Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung, die Trends und Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Forschungsarbeit zum Thema Familienplanung und Verhütung aufzeigen.

Dabei geht es vorrangig um die Komplexität heutiger Entscheidungsprozesse von Frauen und Männern im Hinblick auf Lebens- und Familienplanung. Familienplanung ist mehr denn je von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Wandlungsprozessen beeinflusst. Individualisierungstendenzen gewinnen an Bedeutung und Lebensformen pluralisieren und differenzieren sich zunehmend. Das traditionelle Familienmodell verliert gleichzeitig immer mehr an Bedeutung. Gesellschaftliche Ansprüche an Flexibilität und Offenheit für immer neue Lebensoptionen eröffnen einerseits Freiräume, erschweren aber andererseits auch Entscheidungsprozesse. Diese Veränderungen zeigen sich insbesondere in den Lebensläufen von Frauen sowie im Rollenverständnis von Frau und Mann. Themen dieses Bandes sind unter anderem der Zusammenhang von Lebensläufen und Familienplanung, Verhütungsverantwortung von Frauen und Männern, gewollt kinderlose Paare und Elternschaft.

Die Beiträge der Tagung zu den Themen "Kinder" und "Jugendliche" wurden in Band 1 und 2 veröffentlicht.

Bibliografische Daten

Medium: Broschüre, farbig, 16,8 x 24 cm, 136 Seiten 
Erscheinungsdatum: 07/99
Bezugsbedingungen: vergriffen

Weiterführende Links