Sexuelle Erfahrungen im Jugendalter - Aushandlungsprozesse im Geschlechterverhältnis

Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung

Titelblatt Sexuelle Erfahrungen im Jugendalter

Die sexuelle Entwicklung als Prozess im Einzelnen steht im Mittelpunkt dieser Studie in der Reihe „Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung“:

Was steht für Jugendliche und junge Erwachsene jenseits einschneidender Ereignisse wie dem ersten Kuss oder dem ersten Geschlechtsverkehr im Vordergrund, was beschäftigt sie darüber hinaus, welche Hürden haben sie in ihrer sexuellen Entwicklung zu nehmen, wo finden sie dabei Unterstützung?

Für die Studie gaben 60 Jugendliche und junge Erwachsene in narrativ-biographischen Interviews Auskunft über ihre sexuelle Entwicklung, über ihre Sicht auf scheinbar so relevanten Einschnitte wie den ersten Geschlechtsverkehr, über die Rolle, die Peers und Freunde, Eltern, Medien und Schule für ihre sexuelle Entwicklung haben.

Der Ansatz der Autoren und Autorinnen, Theorien zum Geschlechterverhältnis, Definitionen von weiblichen oder männlichen Sexualität „an sich“ zunächst außen vor zu lassen und die Kategorie Geschlecht empirisch zu füllen, hat hilfreiche Erkenntnisse hervorgebracht, welche wichtige Rolle etwa dem kommunikativen Prozess innerhalb der jugendlichen Paarbeziehungen zukommt.

download vignetteSie können die Studie als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Sexuelle Erfahrungen im Jugendalter - Aushandlungsprozesse im Geschlechterverhältnis (265 Seiten, 860 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: Broschüre, 16,8 x 24 cm, 264 Seiten 
Erscheinungsdatum: 11/2005 [Orig.: 12/2002]
Bestellnummer: 13300023
Bezugsbedingungen: Schutzgebühr 14 Euro