Sexualität und Behinderung

Sexualität und Behinderung

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung, 2/3-2001

In diesem umfangreichen Heft werden BERICHTE zur Sexualpädagogik in der Arbeit mit behinderten Menschen vorgestellt:

  • Leitgedanken einer sexualfreundlichen Pädagogik in Behinderteneinrichtungen;
  • zur besonderen Situation von Frauen mit Behinderung; Ergebnisse neuer wissenschaftlicher Untersuchungen sowie aktueller Modellprojekte;
  • die Einstellung der Eltern zur Sexualität ihrer körper- oder mehrfachbehinderten Kinder;
  • erste Ergebnisse aus einem Modellprojekt zu Selbstbestimmung, Sexualität und sexueller Gewalt in Wohneinrichtungen für geistig behinderte Menschen;
  • Erfahrungen mit der Arbeitsgruppe "Behinderung und Sexualität" der Spastikerhilfe Berlin;
  • Zielsetzungen und Struktur des Kuratoriums "Behinderung und Sexualität" in Nürnberg;
  • das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung geistig behinderter Menschen;
  • das Recht auf ein individuelles Sexualleben und die „Anmaßung unwissender Fachleute";
  • der Körperkontakt-Service "Sensis";
  • „Sexybilities“, eineInitiative in Berlin, die Beratung von Behinderten für Behinderte anbietet.

Eine umfassende INFOTHEK mit Literaturhinweisen und Terminen beschließt dieses Heft..

Herunterladen LogoSie können die Broschüre als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Sexualität und Behinderung (64 Seiten, 360 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: Broschüre, DIN A4, 64 Seiten
Erscheinungsdatum: 3/2003 [Orig.: 7/2001]
Das Heft ist vergriffen kann aber als PDF-Datei herunter geladen werden