Mädchen Frauen

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung, 3-2000

Mädchen Frauen Titelbild

Aktuelle wissenschaftliche Studien und Tagungen gaben den Anlass zu einem FORUM-Heft mit dem Titel "Mädchen/Frauen".

Marianne Lange referiert darin über "meine Sache" - eine sexualpädagogische Fachtagung für Frauen in der Mädchenarbeit.

Gabriele Bültmann stellt ihre neue Expertise zur Situation der Mädchenarbeit in Deutschland vor und knüpft damit an ihre erste Untersuchung aus dem Jahr 1996 an. Die Ergebnisse dieser Wiederholungsbefragung informieren über inhaltliche Entwicklungen, Trendthemen, aber auch Defizite in diesem Arbeitsfeld.

Cornelia Helfferich berichtet ausführlich vom Symposium "Familienplanung und Lebensläufe von Frauen – Kontinuitäten und Wandel" der BZgA in Freiburg im Februar 2000. In einem weiteren Bericht über die "Pille danach" schildert sie die Motive und Umstände, unter denen Frauen auf diese Art der "nachträglichen Verhütung" zurückgreifen.

Über das Berliner Symposium zur Zukunft der modernen Fortpflanzungsmedizin in der Bundesrepublik, das vom Bundesministerium für Gesundheit im Mai 2000 veranstaltet worden war, informiert Sigrid Graumann vom Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, Tübingen.

Schließlich beschreibt Jörg Fichtner ein Modellprojekt der BZgA mit der Pro Familia Freiburg zu Fragen der Familienplanung und Geschlechterverhältnisse im Rahmen der Berufsausbildung.

Literaturhinweise und Ankündigungen von Tagungen, Fortbildungen und neuen Medien der BZgA sind wieder in der INFOTHEK zu finden..

Herunterladen LogoSie können die Broschüre als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Mädchen Frauen (40 Seiten, 680 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: Broschüre, DIN A4, 36 Seiten
Erscheinungsdatum: 11/2000 [Orig.: 10/2000]
Das Heft ist nicht mehr erhältlich, aber als pdf-Datei herunterladbar 

Weiterführende Links