Scientific foundations in three parts

In the spring of 1998, the Department of Sex Education, Contraception and Family Planning held its second seminar on work in progress under the title “Scientific Foundations and Model Projects”, at which experts presented 18 research and model projects

Wissenschaftliche Grundlagen
Teil 2 - Jugendliche

Zusammenstellung exemplarischer Forschungs- und Modellprojekte im Bereich Jugendsexualität (Teil 2 der Reihe "Wissenschaftliche Grundlagen" mit Forschungsergebnissen zu den Themen Kinder, Jugendliche, Familienplanung)

Wissenschaftliche Grundlagen
Gesamtübersicht

Wissenschaftliche Grundlagen - in drei Teilen Titelblatt
Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu den Themen Kinder, Jugendliche, Familienplanung

Wissenschaftliche Grundlagen
Teil 1 - Kinder

Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Kindern und ihrem Wissen, ihren Gefühlen und Fragen zum Themenbereich Körper, Sexualität, Liebe und Partnerschaft (Teil 1 der Reihe "Wissenschaftliche Grundlagen" mit Forschungsergebnissen zu den Themen Kinder, Jugendliche, Familienplanung)

Wissenschaftliche Grundlagen
Teil - 3 Familienplanung

Zusammenstellung exemplarischer Frschungsprojekte zu den Themenbereichen Fruchtbarkeit, Kontrazeption, Lebens- und Familienplanung (Teil 3 der Reihe "Wissenschaftliche Grundlagen" mit Forschungsergebnissen zu den Themen Kinder, Jugendliche, Familienplanung)

Sexual- und Verhütungsverhalten 16- bis 24-jähriger Jugendlicher und junger Erwachsener

Sexual- und Verhütungsverhalten 16- bis 24-jähriger Titelblatt
Repräsentative Wiederholungsbefragung zu Sexual- und Verhütungsverhalten, Kinderwunsch und Familienplanung Jugendlicher und junger Erwachsener

Kindliche Körperscham und familiale Schamregeln

Kindliche Körperscham und familiale Schamregeln Titelblatt
Zusammenhang zwischen kindlicher Entwicklung von Scham und elterlichen Normen

Sexualität und Kontrazeption aus der Sicht der Jugendlichen und ihrer Eltern

Sexualität und Kontrazeption aus der Sicht der Jugendlichen und ihrer Eltern Titelblatt
Repräsentative Wiederholungsbefragung zum Sexual- und Verhütungsverhalten Jugendlicher

Kontrazeptionsverhalten von Männern und Frauen (2000)

Ergebnisse einer repräsentativen Befragung 20- bis 44-jähriger zum Verhütungsverhalten aus dem Jahr 2000

Promotion of the Acceptance of the Children's and Young People's Telephone Hotline and Sex Education Training Measures

The catchy German name ("Nummer gegen Kummer") of the children's and young people's telephone hotline has made it widely known among children and young people. There is among this group a great need both for knowledge, and to talk to someone, about questions of partnership, love and sex, and about further personal topics as well. Almost half of all the counselling conversations are concerned with the subjects of "partnership, friendship, love".

Jugendsexualität 1998 - Endergebnisse

Dokumentation Jugendsexualität Titelblatt
Endergebnisse einer Wiederholungsbefragung von 14 bis 17-Jährigen und ihren Eltern aus dem Jahr 1998 zum Thema Jugendsexualität