FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung

Alle Forumshefte

Verweis LogoErschienene Ausgaben

Der regelmäßig erscheinende Informationsdienst bietet einen Überblick über ausgewählte und neue Medien, Projekte und Maßnahmen zur Sexualaufklärung und Familienplanung und stellt Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen und Evaluationen vor.

Der Informationsdienst wird an Multiplikatonskräfter der Sexualaufklärung und Familienplanung kostenlos verteilt. Neue Anschriften von Interessentinnen und Interessenten nehmen wir selbstverständlich gerne in unseren Verteiler auf. Über redaktionelle Beiträge und Informationen für die Rubrik INFOTHEK in den FORUM Heften sowie über jede andere Zuschrift, die hilft, dieses Medium bedarfsgerecht zu gestalten, würden wir uns freuen.
Ihre Redaktion

Einige Hefte sind vergriffen und werden auch nicht mehr nachgedruckt, Sie können sich hier aber alle bisher erschienenen Hefte als pdf-Dateien öffnen und die gewünschten Artikel direkt ausdrucken lassen.

 

Bisher sind in der FORUM Reihe folgende Hefte erschienen:

Sexualaufklärung im interreligiösen Dialog

Abbildung Titel 02 2016
Um eine konstruktive Debatte zwischen staatlicher Sexualaufklärung, Kirchen und Religionsgemeinschaften in Gang zu setzen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung einen »interreligiösen Dialog« ins Leben gerufen, aus dem diese Ausgabe des FORUMs hervorgegangen ist.

Sexualized Violence

Titel FORUM Sexualized Violence
Issue 2/2015 of FORUM is dedicated to the theme of preventing sexualized violence in childhood and adolescence.
We chose to use the adjective “sexualized” instead of “sexual” in the title because we are ofthe opinion that these delicts have less to do with fulfilling sexual needs than with the exertion of power.

Verhütung / Notfallkontrazeption

Titelbild FORUM 01 2016

Mit diesem FORUM wollen wir den Themenkomplex Verhütung/Notfallkontrazeption mit den Faktoren Bildung, soziale Lage und Zugangsmöglichkeiten in einen Zusammenhang stellen und diskutieren.

Sexualisierte Gewalt

Titelbild Forum 02 2015
FORUM 2/2015 widmet sich dem Thema Prävention sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend. Dem Ausdruck »sexualisiert« statt »sexuell«, den wir im Titel gewählt haben, liegt die Auffassung zugrunde, dass es bei den Delikten weniger um das Ausleben von sexuellen Bedürfnissen als viel mehr um die Ausübung von Macht geht.

Pregnancy Advice

Titel Pregnancy Advice
The right of every woman and every man to receive advice regarding sexuality education, contraception, family planning and pregnancy, as guaranteed by Germany’s Pregnancy Conflict Law [Schwangerschafts -konfliktgesetz], puts great demands on pregnancy advice services.

Adoption

Titel Adoption
Adoption was first legally regulated (in Germany) in 1900. In this way it was made possible for the childless to pass on property and their name, explains Inge Elsäßer in her introductory contribution. It was not until 1977 that the view of the child as a “substitute solution” changed, when a major reform to adoption law put the wellbeing of the child at the heart of the adoption process.

Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierungen

Titelbild Forum 01 2015
In einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft steht die Akzeptanz der Geschlechtsidentität und sexueller Orientierungen auf der familien- wie kulturpolitischen Agenda.

Adoption

Titel Forum 1/2014 Adoption

Im Jahr 1900 wurde erstmals die »Annahme an Kindesstatt« rechtlich geregelt. Kinderlosen wurde es auf diese Weise ermöglicht, Besitz und Namen zu vererben. Erst 1977 änderte sich der Blick auf das Kind als »Ersatzlösung« – mit einer großen Reform des Adoptionsrechtes wurde das Wohl des Kindes ins Zentrum des Adoptionsgeschehens gerückt.

Schwangerschaftsberatung

Titelblatt FORUM 2/2013

Das im Schwangerschaftskonfliktgesetz garantierte Recht auf Beratung für jede Frau und jeden Mann im Zusammenhang mit Sexualaufklärung, Verhütung, Familienplanung und Schwangerschaft bringt hohe Anforderungen an die Schwangerschaftsberatung mit sich. Entwicklungen wie die der Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik und Gesetzesänderungen, etwa durch das Bundeskinderschutzgesetz oder das verabschiedete Gesetz zur vertraulichen Geburt, erfordern darüber hinaus dauerhaft Lernoffenheit und die Aneignung aktueller Kenntnisse in sehr verschiedenen Fachgebieten.

Jungen - FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 1/2013

Titelbild Forumsheft Jungen 1-2013

In der Pädagogik und Sozialen Arbeit werden wir Jugendlichen nur dann adäquat begegnen können, wenn wir Jungen- und Mädchenfragen miteinander verbinden. Mit diesem Statement, das sich wie eine Weiterführung des letzten Editorials liest (Forum 3/2012), beginnen Michael Drogand-Strud und Claudia Wallner ihren Beitrag. Hatten wir im vorangegangenen Heft die Lebenssituation der Mädchen in den Blick genommen, soll es nun um die Jungen gehen – mit den »Mädchenfragen« im Gepäck.

Mädchen - FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 3/2012

Forum 3/2012 Titelblatt

Moderne Gleichstellungspolitik hat immer beide Geschlechter im Blick: »Gender Mainstreaming bedeutet, bei allen gesellschaftlichen Vorhaben die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern von vornherein und regelmäßig zu berücksichtigen, da es keine geschlechtsneutrale Wirklichkeit gibt«, heißt es dazu auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Vorgeburtliche Untersuchungen

Forum 2/2012 Vorgeburtliche Untersuchung Titelblatt
Im Jahr 2007 ist in der Reihe FORUM das Themenheft »Pränataldiagnostik« erschienen. Seitdem haben sich politisch Verantwortliche, Gesetzgeber, Verbände und die mit vorgeburtlicher Diagnostik befassten Professionen intensiv mit diesem komplexen und sozialethisch relevanten Feld auseinandergesetzt.

Kinderwunsch

Forum 1/2012 Kinderwunsch Titelblatt

Kinderwunsch – die aktuelle Ausgabe des FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung befasst sich mit den Geburtenzahlen in Deutschland, dem Wunsch nach Kindern in Ost und West, ungewollter Kinderlosigkeit und mit den Angeboten der Reproduktionsmedizin.

Intimität

Forum Intimität Titelbild

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 3/2011
Intimität kann als Zustand tiefster Vertrautheit definiert werden. In diesem FORUM ist der Begriff nicht, wie im Alltagsgebrauch häufig, nur auf Sexualität bezogen.

Sexuality education international

Sexuality education international Titelblatt

This edition of FORUM deals with concepts of sexuality education and their implementation in European countries: authors from Finland, Estonia, the Netherlands, the United Kingdom, Spain and Germany tell us who is developing sexuality concepts relevant to the entire country, which institutions are responsible for their implementation and how sexuality education is conducted in schools.

Sexualaufklärung international

Sexualaufklärung international Titelblatt
FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 2/2011
Dieses Forum handelt von sexualpädagogischen Konzepten und ihrer Umsetzung in den Ländern Europas: Autorinnen und Autoren aus Finnland, Estland, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Deutschland berichten darüber, wer landesweit relevante sexualpädagogische Konzeptionen erstellt, welche Institutionen für deren Umsetzung verantwortlich sind und wie Sexualerziehung in der Schule implementiert ist.

Alleinerziehend im Lebensverlauf

Alleinerziehend im Lebensverlauf Titelblatt
In fast jeder vierten Familie in Deutschland ist ein Elternteil alleinerziehend. In der Regel ist das Alleinerziehen weder eine gewünschte noch eine dauerhafte Lebensform; stereotype Zuschreibungen sozialer Randständigkeit oder passiver Empfängermentalität sind ebenso unhaltbar wie die Vorstellung schicksalhafter Persistenz Vielmehr ist die Einelternfamilie eine Phase im Lebenslauf sehr vieler Menschen, die häufig wieder in andere Familienkonstellationen übergeht.

 

Teenage pregnancy today

Teenage pregnancy today Titelblatt
This topical issue of FORUM on “Teenage pregnancy today” is a special issue designed as part of BZgA’s information package on “Prevention of pregnancy in underage girls”.
Like the previous issue on the same subject, FORUM 2/2007, it provides an overview of current data from the Federal Statistical Office on pregnancy terminations and births among underage mothers.

Teenagerschwangerschaften aktuell

Teenagerschwangerschaften aktuell Titelblatt
Diese aktuelle Ausgabe des FORUM zum Thema »Teenagerschwangerschaften aktuell« erscheint als Sonderheft im PDF-Format und ist nicht in gedruckter Form erhältlich

Sexueller Missbrauch

Forumsheft Sexueller Missbrauch
Definitionen, Daten und Fakten stehen am Anfang dieses Heftes zum Thema »sexueller Missbrauch«: Welche Definitionen in der Lage sind, das komplexe Phänomen adäquat darzustellen, wie eng oder weit gefasste Definitionen sich auf die Datenlage auswirken, welche Fallzahlen die Kriminalstatistik kennt und was es mit Hell- und Dunkelfeldforschung auf sich hat – all dies beantworten die ersten beiden Artikel dieses FORUM von Sabine Herzig und Bettina Zietlow.