Wissenschaftliche Abschlusstagung frauen leben - Familienplanung und Migration

Wissenschaftliche Abschlusstagung frauen leben

Die Tagung basierte auf den Ergebnissen der Studie "frauen leben – Familienplanung und Migration". Ziel der Tagung war es, fachliche Impulse zu setzen, den Austausch von Wissenschaft und Praxis zu fördern und die internationale Kooperation zu unterstützen.

Intimität

Forum Intimität Titelbild

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 3/2011
Intimität kann als Zustand tiefster Vertrautheit definiert werden. In diesem FORUM ist der Begriff nicht, wie im Alltagsgebrauch häufig, nur auf Sexualität bezogen.

Standards für die Sexualaufklärung in Europa

Standards für die Sexualaufklärung in Europa Titelblatt

Rahmenkonzept für politische Entscheidungsträger, Bildungseinrichtungen, Gesundheitsbehörden, Expertinnen und Experten

Sexuality education international

Sexuality education international Titelblatt

This edition of FORUM deals with concepts of sexuality education and their implementation in European countries: authors from Finland, Estonia, the Netherlands, the United Kingdom, Spain and Germany tell us who is developing sexuality concepts relevant to the entire country, which institutions are responsible for their implementation and how sexuality education is conducted in schools.

Sexualaufklärung international

Sexualaufklärung international Titelblatt
FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 2/2011
Dieses Forum handelt von sexualpädagogischen Konzepten und ihrer Umsetzung in den Ländern Europas: Autorinnen und Autoren aus Finnland, Estland, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Deutschland berichten darüber, wer landesweit relevante sexualpädagogische Konzeptionen erstellt, welche Institutionen für deren Umsetzung verantwortlich sind und wie Sexualerziehung in der Schule implementiert ist.

frauen leben
Familienplanung und Migration im Lebenslauf

frauen leben Migration Cover
Benötigen Frauen mit Migrationshintergrund spezifische Informationen oder Unterstützung bei Fragen der Familienplanung? Um diese Fragen zu beantworten, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Ende 2007 die Studie „frauen leben – Familienplanung und Migration im Lebenslauf“ in Auftrag gegeben.

frauen leben – Familienplanung und Migration im Lebenslauf

frauen leben – Familienplanung und Migration im Lebenslauf
Zusammenfassung zentraler Ergebnisse einer Städtestudie zu Frauen mit türkischem und osteuropäischem Migrationshintergrund

„komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ Evaluation

Komm auf tour Titelblatt
Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes „komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ und Möglichkeiten der Selbstevaluation

Standards for sexuality education in Europe

Standards for sexuality education in Europe
Die “Standards for Sexuality Education in Europe” wurden gemeinsam von dem WHO Regionalbüro für Europa und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in enger Kooperation mit einer 20-köpfigen Expertengruppe aus neun europäischen Ländern erarbeitet. Sie sollen für alle europäischen WHO-Mitgliedsstaaten gelten 
 

Jugendsexualität national/international

Forum 2/2010 Jugendsexualität Titelblatt
Das neue FORUM berichtet über aktuelle internationale Forschungsergebnisse zur Jugendsexualität aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und England.  
 

WHO-Kollaborationszentrums für sexuelle und reproduktive Gesundheit

WHO Kollaborationscenter, BZgA Logos
Website des WHO-Kollaborationszentrums für sexuelle und reproduktive Gesundheit bei der BZgA

Medien

Titelblatt Forum 1/2009 Medien
Pornografie im Netz, PC-Spiele und unkontrollierte Chatrooms – das lässt schnell an die Notwendigkeit von Jugendschutz denken, ruft Vorbehalte zum Beispiel gegen gewalthaltige Inhalte wach oder weckt Sorgen über missbräuchliche Anbahnung von Kontakten im Netz.

frauen leben - Familienplanung und Migration im Lebenslauf

frauen leben Zwischenbericht Titelblatt
Zwischenergebnisse einer Städtestudie zu Frauen mit türkischem, süd- oder südosteuropäischem Migrationshintergrund

Teenagerschwangerschaften international

Teenagerschwangerschaften international
In diesem Heft der Reihe FORUM wird die Perspektive neben Beiträgen über aktuelle Studien aus Deutschland erweitert auf repräsentative Daten und Präventionsansätze aus anderen europäischen Ländern. Die internationalen Beiträge des Heftes machen deutlich, wie sehr gerade der Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit, wie sehr Möglichkeiten und Maßnahmen der Sexualaufklärung und Familienplanung vom kulturellen Kontext abhängig sind, aus dem sie hervorgehen.

Gender-Fragen in männlich dominierten Organisationen

Gender-Fragen
Erfahrungen mit der Fortbildung „Partnerschaftlich handeln“ bei der Bundeswehr - Mit dem modular aufgebauten Ausbildungsmanual „Partnerschaftlich handeln“ sollten Fachkräfte, die in der Aus- und Fortbildung und Beratung tätig sind, in der Vermittlung dieser Kompetenzen unterstützt werden.

Country Papers on Youth Sex Education in Europe

Country Papers Titelblatt
Compilation to the Conference in Cologne from 14th to 16th November 2006

 

 

International

Titelblatt FORUM International englisch
FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 2/2006 English Version

 

 

International

Titelblatt FORUM International deutsch
FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 2/2006

männer leben - Studie zu Lebensläufen und Familienplanung
Vertiefungsbericht

Fachheft Männerleben Vertiefungsbericht
Niedrigste Geburtenrate in Deutschland und der damit verbundene demographische Wandel sowie die Auswirkungen auf die sozialen Systeme sind aktuelle Diskussionsthemen. Einige wissenschaftliche Antworten auf die Frage, warum in Deutschland immer weniger Kinder geboren werden, gibt dieses Fachheft der BZgA.

Dokumentation männer leben

Dokumentation Männer Leben Titelbild
Ergebnisse einer Tagung zur Erhellung der Perspektive von Männern auf Familie und Familienplanung