Pränataldiagnostik

Das Leporello informiert über die einzelnen Diagnoseverfahren und weist auf Möglichkeiten hin, wo schwangere Frauen und ihre Partner Unterstützung finden und sich beraten lassen können.

mehr...

Vorgeburtliche Untersuchungen

Im Jahr 2007 ist in der Reihe FORUM das Themenheft »Pränataldiagnostik« erschienen. Seitdem haben sich politisch Verantwortliche, Gesetzgeber, Verbände und die mit vorgeburtlicher Diagnostik befassten Professionen intensiv mit diesem komplexen und sozialethisch relevanten Feld auseinandergesetzt.

mehr...

Formblätter für Gynäkologinnen und Gynäkologen zur Gesprächsdokumentation bei auffälligem Befund

Formblätter zur Gesprächsdokumentation und zur Unterstützung gynäkologischer Fachkräfte zum Ablauf bei Mitteilung eines auffälligen Befunds nach einer pränataldiagnostischen Untersuchung sowie vor Feststellung einer medizinischen Indikation.

mehr...

Kooperationsansätze in der Pränataldiagnostik

Betroffene benötigen Unterstützung. Inzwischen ist in Fachkreisen unstrittig, dass eine umfassende Betreuung von Schwangeren und ihren Partnern nötig ist. Um eine umfassende Betreuung zu gewährleisten, müssen ärztliche und psychosoziale Beratung gut vernetzt sein und zusammenarbeiten.

mehr...

Handbuch Pränataldiagnostik

Das Handbuch zum Thema Pränataldiagnostik richtet sich an gynäkologische und beraterische Fachkräfte.

mehr...

Informationsmaterial für Schwangere nach einem auffälligen Befund in der Pränataldiagnostik

Informationsmaterial für Schwangere nach einem auffälligen Befund in der Pränataldiagnostik und Material für gynäkologische Fachkräfte

mehr...

Interprofessionelle Qualitätszirkel in der Pränataldiagnostik

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung förderte das Modellprojekt „Interprofessionelle Qualitätszirkel in der Pränataldiagnostik“ (IQZ). Über einen Zeitraum von vier Jahren wurden an sechs ausgewählten Standorten (Heidelberg, Mannheim, Freiburg, Erfurt, Schwerin und Augsburg) interprofessionelle Qualitätszirkel initiiert, wissenschaftlich begleitet und Erkenntnisse aus der Arbeit gewonnen.

mehr...

Pränataldiagnostik – Informationen über Beratung und Hilfen bei Fragen zu vorgeburtlichen Untersuchungen

Manche schwangere Frau weiß vielleicht nicht, ob sie diese speziellen Unter­suchungen überhaupt wünscht, was sie im Einzelnen bedeuten und welche Konsequenzen sie nach sich ziehen können. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt, haben wir für Sie wichtige Informationen zur Pränataldiagnostik, vor allem aber zur Beratung im Zusammenhang mit Pränataldiagnostik in dieser Broschüre zusammengestellt.

mehr...

Pränataldiagnostik

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung Nr. 1/2007 Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat gezeigt, dass sich fast alle Frauen im Verlauf ihrer Schwangerschaft mit Angeboten der Pränataldiagnostik (PND) auseinander­setzen müssen, während zugleich ihr Informationsstand zur PND sehr gering ist.

mehr...

Evaluation von "Pränataldiagnostik – Beratung, Methoden und Beratung, Methoden und Hilfen“

„Pränataldiagnostik – Beratung, Methoden und Beratung, Methoden und Hilfen“ Evaluation eines Faltblatts zum Thema Pränataldiagnostik, das Schwangere über Sinn, Zweck und Methode im Überblick informieren soll. Zentrale Fragen der Untersuchung waren z. B.: Können die Informationen des Faltblatts Schwangere bei der Entscheidung für oder gegen eine Methode der PND unterstützen? Beurteilen Gynäkolog-/innen das Faltblatt als angemessen informativ und würden sie es in ihrer Praxis auslegen?

mehr...

Schwangerschaftserleben und Pränataldiagnostik

Repräsentative Befragung Schwangerer. Die repräsentative Studie basiert auf einer Befragung von 559 Frauen, die zum Befragungszeitpunkt in der 20. bis 40. Woche schwanger waren.

mehr...